SEO Landingpages - Der direkte Weg zum Kunden

Was kann eine Landingpage und worauf man achten sollte

Informationen, Auswertungen, Testergebnisse, Preise, Optimierung, SEO Analysen

Professionelle Landingpages selbst erstellen inklusive Suchmaschinenmarketing

Suchmaschinenoptimierte Landingpages, kurz SEO Landingpages genannt, werden seit 2012 immer häufiger eingesetzt und werden bei den Nutzern immer beliebter. Grund dafür ist, dass die eigentlichen Webseiten zu umfassende Informationen bieten und somit der Besucher immer öfter nach den für ihn relevanten Daten und Informationen suchen muss. Findet der Besucher die Informationen nicht in einem angemessenen Zeitraum, bricht dieser meist die Suche auf dieser Webseite ab und wendet sich einer anderen Webseite zu.

Landingpages sind gegenüber normalen Webseiten dagegen einfacher und übersichtlicher, denn sie enthalten nur DIE Informationen, die für das Produkt / Dienstleistung wichtig sind. Der Besucher einer Landingpage erhält direkt und ohne Umwege alle wesentlichen Informationen zum Produkt, ist nicht durch irgendwelche Nebenprodukte oder anderen Informationen ablenkt und entscheidet in der Regel über eine Landingpage auch schneller ob ein Kauf stattfindet oder nicht.

Viele Firmen, die Landingpages einsetzen, haben mittlerweile erkannt, dass Landingpages, insbesondere SEO Landingpages, verkaufsfördernd sind, nicht nur bei Bestandskunden, sondern auch bei Neukunden.

Was sind Landingpages?
Landingpages werden speziell für ein Produkt, eine Dienstleistung oder einer Kampagne eingerichtet. Im SEO Bereich werden Landingpages auch dazu verwendet, zusätzlichen Content (Inhalt) zu generieren, gezielt auf ein Thema oder eine Themengruppe. Im SEO Bereich können Landingpages vielseitig und effektiv eingesetzt werden. Landingpages sollten vom Webseitenaufbau, server- und webseitentechnisch bestens auf Suchmaschinen abgestimmt sein. Auf technische "Spielereien" wie z.B. Datenbanken sollte gänzlich verzichtet werden, JavaScript sollte auf ein Minimum reduziert sein und wenn nicht benötigt, gänzlich abgeschaltet sein.

Welche Systeme eignen sich zum Erstellen von Landingpages?
Es gibt zwar einige Systeme, womit man Landingpages erstellen kann - z.B. WordPress, Joomla, Typo3 sowie Baukastensysteme bei großen Providern - allerdings eignen sich diese Systeme nicht zum Erstellen von Landingpages. Grund ist, dass diese Systeme technisch für Webseiten und nicht für Einzelseiten aufgebaut sind. Diese Systeme beinhalten zwar CMS (Content Management Systeme), speichern aber alle Daten, auch die Webseite selbst, in Datenbanken. Für Landingpages sind derartige Systeme im Klartext gesagt absolut unbrauchbar! Spezielle Software zum Erstellen von Landingpages bietet derzeit nur LMs Software mit dem CMS System LMs-CMS Landingpage an.

Was kostet das Erstellen einer Landingpage bzw. SEO Landingpage?
Gibt man bei Google die Suchkombination "Landingpage kosten" ein erhält man über 2,78 Millionen Ergebnisse (Stand März 2015, zum Vergleich März 2013 "nur" 150.000 Ergebnisse). Die Preise variieren bis zu 5.800 EUR und mehr, 90% aller Preise liegen über 2.500 EUR. Schaut man beim günstigsten Anbieter genauer hin stellt man fest, dass es sich lediglich um ein Plug-In handelt und die Landingpage letzten Endes über eine Datenbank gesteuert wird. Ehrlich gesagt kann man dann direkt WordPress, Joomla, Typo3 etc. nutzen, ohne noch zusätzliches Geld "rauszuwerfen". Schaut man bei teuren Angeboten sollte man zwischen den Zeilen lesen. Schlüsselwortanalyse (Keywordanalyse), Bedarfsgruppenanalyse, Mitbewerberanalyse und zahlreiche andere Faktoren werden darin angesprochen und klingen auf den ersten Blick sehr professionell. Dazwischen "stolpert" man aber immer wieder über einen Aspekt: Bezahlte Suchmaschinenwerbung. Nicht selten wird mit 50% bezahlter Suchmaschinenwerbung kalkuliert.

Da stellt sich die Frage, wozu den großen Aufwand betreiben und vor allem soviel Geld ausgeben, wenn letztendlich mit 50% aus bezahlter Suchmaschinenwerbung kalkuliert wird, die dazu im Preis nicht enthalten ist und zusätzlich oben drauf kommt. Um bezahlte Suchmaschinenwerbung zu betreiben benötigt man maximal einen SEO Spezialisten, der per Keywordanalyse die effektivsten Begriffe herausfiltert, was max. 100 bis 300 EUR kostet. Dazu eine Landingpage mit einem herkömmlichen CMS Datenbanksystem erstellt, fertig. Maximale Kosten: 300 bis 500 EUR. Einen Texter benötigt man ebenso wenig, wenn man das Geld in bezahlte Suchmaschinenwerbung investiert, ausgenommen man hat absolut kein Geschick, Texte zu formulieren.

Fazit: Die Preise, die für die Erstellung von Landingpages aufgerufen werden, sind astronomisch hoch und stehen - zumindest aus unserer Sicht - im Kosten- und Nutzungsvergleich in keiner Relation. Erstellt man - oder wie in den nachfolgenden Beispielen die Kunden selbst - ein bis drei Landingpages, hat man entweder den gleichen Effekt wie eine teure Version oder oftmals sogar noch einen besseren Effekt. Der Unterschied: 3 Landingpages kosten unseren Kunden gerade mal 297 EUR, genauer gesagt pro Landingpage 99,- EUR inkl. responsivem Design (Version 2, Standard). Im Vergleich mit den teuren Versionen kann man mit der Software über 50 Landingpages erstellen und 50 Landingpages werden mit Sicherheit das Produkt besser in Suchmaschinen positionieren als eine einzelne Landingpage. Selbst wenn man die umfangreichste Version für Unternehmen (Enterprise-Version) nutzt liegt man mit 299,- EUR pro Landingpage immer noch in einem bezahlbaren Rahmen, wobei die Enterprise-Version bereits Slider, Navigation, Bildergalerie, Banderole, Kontaktformular und ein 16-faches responsives Design beinhaltet.

SEO Landingpages mit der Software LMs-CMS Landingpage erstellen
Mit der Software LMs-CMS Landingpage kann jeder schnell und einfach eine Landingpage erstellen und gibt es mittlerweile in 5 Versionen, zugeschnitten für Kleinunternehmer, die kein Kontaktformular benötigen bis hin zur Enterprise-Version für Unternehmen, die u.a. Slider, Navigation und Bildergalerie beinhaltet. Die Software ist speziell für Landingpages entwickelt worden, funktioniert völlig datenbanklos und ist webseitenseitig perfekt auf Suchmaschinen abgestimmt.
Über das integrierte Auswertungssystem "hilft" die Internetsoftware beim Erstellen der Landingpage und "sagt" dem Ersteller, was als nächstes zu tun ist. Das Auswertungssystem enthält bis zu 100 Kriterien mit über 500 Prüfroutinen, angefangen vom Check der Headlines, das Überprüfen der Produktbeschreibung, Check der ausgehenden Links, einem Metatagscheck bis hin zum Check des Impressums. Zusätzlich prüft das Auswertungssystem, ob die wichtigsten 3 Keywords in Headlines, Metatags und der Produktbeschreibung enthalten sind und vor allem, ob diese auch korrekt geschrieben sind. Viele Kunden, die die Software nutzen waren erstaunt, wie schnell sich Fehler bei der Eingabe eingeschlichen haben. Das Auswertungssystem deckt auch diese Fehler auf und weist darauf hin. Man arbeitet quasi ausschließlich mit dem Auswertungstool, klickt die Problemzone an und bereinigt diese. Bei jeder Auswertung kontrolliert das System die komplette Landingpage. Ist man bei 100% angekommen ist die Landingpage auch schon fertig. Noch schnell ein Suchmaschineneintrag durchgeführt und im Google Webmastertool angemeldet und schon "arbeitet" die Landingpage. Oftmals ist die Landingpage bereits nach wenigen Tagen in Suchmaschinen wie Google, Bing und anderen Suchmaschinen zu finden.

So einfach wie das Erstellen der Landingpage ist, ist auch der Kauf der Software. Einfach im Softwareshop die gewünschte Version auswählen und die Kaufabwicklung durchführen. Bei Fragen kann man sich direkt an den Support wenden.



Landingpages - Beispiele, Analysen, Hintergründe, Möglichkeiten
Die nachfolgende Grafik zeigt, wie schnell eine Landingpage reagiert. Ausgewertet wurden 20 themenrelevante Keywords. Es wurde keine Werbung geschaltet und auch keine Backlinks für die Landingpage erstellt. Einzig ein Suchmaschineneintrag in 83 Suchmaschinen, u.a. Bing, dmoz sowie die Einbindung in Google Webmastertools wurde durchgeführt.
Das Ergebnis: Bereits nach 3 Wochen erreichte die Landingpage eine Sichtbarkeit in Google von 39%.


Landingpage Sichtbarkeitsanalyse - Ausgewertete Suchmaschine: Google

Landingpage Sichtbarkeitsanalyse: Auswertung der Landingpage, 3 Wochen nach Start.
Was ist eine Sichtbarkeitsbewertung bzw. Sichtbarkeitsanalyse?
Über die Sichtbarkeitsanalyse erhält der Inhaber einer Webseite Informationen, wie hoch die Wahrscheinlichkeit ist, in der Suchmaschine gefunden bzw. gesehen zu werden. Dabei wertet die Analyse zwar die ersten 100 Platzierungen aus, Punkte erhalten aber nur Suchbegriffe der Webseite, die in den TOP 30 stehen, also auf den ersten 3 Seiten der Suchmaschine zu finden sind.

Wie wird die Sichtbarkeit berechnet?
Die Berechnung der Sichtbarkeit ist relativ einfach. Jedes Keyword erhält für die Platzierung in der Suchmaschine Punkte. Dabei ist es wichtig, dass das Keyword auf einem der ersten 30 Plätze in der Suchmaschine steht, denn alle Platzierungen ab Platz 31 erhalten keine Punkte. Für Platz 1 gibt es 30 Punkte, für Platz 2 gibt es 29 Punkte ... usw. ... bis Platz 30, wofür es noch einen Punkt gibt.

Die Sichtbarkeit wird wie folgt berechnet: Anzahl der Keywords multipliziert mit der maximal möglichen Punktzahl (30 Punkte)
In unserem Beispiel also: 20 Keywords x 30 Punkte = 600 Punkte
235 Punkte konnten die 20 Keywords "erwirtschaften", dass entspricht 39% von 600 möglichen Punkten.

Diejenigen, die sich im SEO Bereich auskennen wissen, dass 39% bei 20 Keywords ein TOP-Wert ist. Für diejenigen, die sich im SEO Bereich nicht so gut auskennen eine kurze Erklärung: Landingpages werden in der Regel auf 3 bis maximal 5 Keywords optimiert. Wenn wir nur die 3 wichtigsten Keywords (nicht die 3 bestplatzierten) aus unserer Sichtbarkeitsanalyse auswerten erhalten wir folgende Auswertung: Keyword 1: Platz 10 (21 Punkte), Keyword 2: Platz 1 (30 Punkte), Keyword 3: Platz 4 (27 Punkte).
Macht zusammen 78 von möglichen 90 Punkten, in Prozent 86,67 % Sichtbarkeit.
Das heißt, wenn jemand in Google eines der 3 Keywords oder Wortkombinationen (hinter Keyword 2 verbirgt sich eine Wortkombination aus 3 Begriffen) als Suchbegriff eingibt ist die Wahrscheinlichkeit 87%, dass der Suchende die Seite wahr nimmt bzw. "sieht". Daher auch der Begriff "Sichtbarkeit".

Hinweis: Da es sich bei den Beispielen um Auswertungen aus realen Landingpages handelt können wir die Keywords und Wortkombinationen nicht im Klartext hier niederschreiben.

Die nachfolgende Grafik zeigt die Sichtbarkeit in Zahlen und vergleicht die aktuellen Werte mit der davor durchgeführten Auswertung. 8 von 20 Keywords sind in den TOP 10, 14 in den TOP-100. Zu bedenken gilt: Eine Landingpage hat eigentlich das Ziel, "nur" 3 - max. 5 Keywords in TOP Positionen zu führen.


Platzierungen in Google am 03.06. - 21 Tage nach Start der Landingpage

Rankingübersicht der Landingpage, 8x TOP-10 Platzierung, 21 Tage nach Start.
Aber Landingpages können noch mehr!
Sofern die Landingpage Verlinkungen zur Hauptwebseite enthält wirkt sich dies positiv auf das Ranking der Hauptwebseite in Suchmaschinen aus. Bei der Hauptwebseite des Kunden aus diesem Beispiel hat sich das Ranking mit 3 Landingpages innerhalb von 14 Tagen um 17% gesteigert, was die nachfolgende Grafik zeigt.


Auswirkung von Landingpages auf die Hauptwebseite

Auswirkung von Landingpages auf die Hauptwebseite. 17 % Steigerung in 2 Wochen.
Anhand der Zahlen in der nachfolgenden Grafik ist erkennbar, dass sich 84 Keywords der Hauptwebseite verbessert haben und sich zusätzlich 8 Keywords neu in die TOP-100 platzieren konnten. Ausgewertet wurden auf der Hauptwebseite, anders wie in Landingpages, die Sichtbarkeit in 3 Suchmaschinen (Google.de, Google.at und Google.ch), u.a. um die Sichtbarkeit im kompletten deutschsprachigen Raum zu analysieren.
Anmerkung: Die Hauptwebseite hat konstant seit 2011 eine Sichtbarkeit von 28 bis 32 %.


Rankingübersicht der Hauptwebseite in Verbindung mit Landingpages

Rankingübersicht der Hauptwebseite in Verbindung mit Landingpages. Von 135 Rankings 84 Verbesserungen zzgl. 8 Neueinstiege innerhalb 14 Tage.
Noch deutlicher sind die Platzierungsverbesserungen in der nächsten Grafik zu sehen. Keywords, die in den 3 Landingpages themenrelevant eingesetzt wurden und einen Bezug zur Hauptwebseite enthalten, haben wir den jeweiligen Landingpages zugeordnet. Teilweise haben sich die Platzierungen drastisch verbessert, wie z.B. No. 21 (Platz 14, 59 Plätze verbessert).
Hinweis: Auch in diesem Beispiel haben wir die realen Keywords ausgeblendet, denn auch diese Auswertung stammt aus einer realen Webseite.


45 Keywords und die Platzierungen durch den Einsatz von Landingpages

Extreme Platzierungsverbesserungen der Hauptwebseite durch den Einsatz von Landingpages. Auswertung von 45 themenrelevanten Keywords.
Ein weiterer, wichtiger Faktor für Landingpages: Die Geschwindigkeit!
Die Geschwindigkeit einer Seite ist zwar für alle Webseiten, Shops und Landingpages wichtig, aber insbesondere beim Einsatz von Landingpages ein entscheidender Faktor. Warum? Eine Landingpage besteht nicht wie normale Webseiten und Shops aus Startseite und vielen Unterseiten, sondern aus nur einer einzigen Seite. Mit der Fülle des Inhaltes (Content) kann eine Landingpage im Vergleich zu normalen Webseiten nicht mithalten. Zusätzliche interne Verlinkungen fehlen in einer Landingpage ebenso. Liegt die Landingpage dazu noch auf einen Server, der nur über Standardeinstellungen betrieben wird, schwächt dies ebenso die Möglichkeiten eines TOP-Rankings.

Die Geschwindigkeit setzt sich aus 2 Kriterien zusammen, den a) webseitenseitigen und b) serverseitigen Einstellungen. Bei den webseitigen Einstellungen ist u.a. wichtig ob Webseite, Bilder, CSS, JavaScript etc. gecacht werden; Bilder optimiert sind; JavaScripts richtig eingesetzt werden; der Header entkodiert ist und einige Einstellungen mehr. Die serverseitigen Einstellungen betreffen u.a. Komprimierung, JavaScript, Browsercaching, Header und weitere Einstellungen. Ist der Server nur auf Standard eingestellt, fehlen der Landingpage wichtige Einstellungen.

Wie gravierend sich die Geschwindigkeit auf das Ranking in Suchmaschinen auswirkt, zeigt die nachfolgende Grafik.


Auswirkung der Servergeschwindigkeit auf Landingpages

3 Testergebnisse, die eindrucksvoll zeigen, wie viel Einfluss die Geschwindigkeit auf Landingpages haben.

Auch dieses Beispiel stammt aus einer realen Landingpage, diesmal unserer eigenen Landingpage www.cms-kostenlos.de
Die Domain wurde am 3.2.2013 registriert und die Landingpage am gleichen Tag online geschaltet. Bis zum 15.04. wurde bis auf wenige Werbemaßnahmen und einem Suchmaschineneintrag nichts weiter gemacht. Die Landingpage lag zu diesem Zeitpunkt auf einem vServer, worauf auch andere Kunden Ihre Webs betreiben, u.a. mit umfangreichen Datenbanken, Shopsystemen, Single-Communities etc.. Der vServer ist serverseitig optimiert, so dass allein die Auslastung die Geschwindigkeit bestimmen konnte. Das Ergebnis: Je nach Auslastung mal ein sehr gutes, mal ein mittleres Ergebnis. Durchschnittlich standen die wichtigen Keywords aber konstant auf guten Positionen, die Sichtbarkeit schwankte zwischen 18 und 33 %.
Am 16.04. haben wir die serverseitige Optimierung entfernt und somit einen Standardserver, so wie sie bei großen Anbietern betrieben werden, eingestellt. Ergebnis: Das Suchmaschinenmarketing ging rapide und vor allem konstant zurück, selbst die wichtigen Keywords verloren erheblich an Positionen. Die Sichtbarkeit viel von 33% auf konstant 18%.

Am 30.05. haben wir die Landingpage auf unserem SEO-Server verschoben. Auf dem SEO Server liegen ausschließlich nur Landingpages und SEO optimierte Webseiten ohne Datenbankanbindung. Ergebnis am 04.06: 49% Sichtbarkeit, was ein plus von 31% bedeutet und das ohne sonstigen SEO Maßnahmen.

Abschließend zwei weitere Grafiken die zeigen, wie Google den PageSpeed misst, allerdings ohne Messung der Serverauslastung.


Server mit Standardeinstellungen - PageSpeed-Messung seitens Google

Server mit Standardeinstellungen - PageSpeed-Messung seitens Google
Bei Servern mit Standardeinstellungen ist oftmals das Browsercaching, Headerkodierung und die Komprimierung deaktiviert. Große Anbieter haben oftmals ihre Server auf diese Standardeinstellungen eingestellt. Welche Einbußen diese Einstellungen auf den PageSpeed haben belegen beide Grafiken. Der Google PageSpeed-Test prüft insgesamt 28 Einstellungen, server- und webseitenseitig.


Server mit optimierten Einstellungen - PageSpeed-Messung seitens Google

Server mit optimierten Einstellungen - PageSpeed-Messung seitens Google

Landingpages - Preisvergleich:
Um erfolgreich eine Landingpage zu erstellen bedarf es nicht mehrerer Tausend Euro, wie die Auswertungen und Analysen zeigen. Mit der richtigen Software verfügt man bereits über die Grundlagen, die für eine Landingpage benötigt werden. Dazu einen für Kunden leicht verständlichen Text, sinnvolle Links direkt zum Shop oder zur Hauptwebseite, einen Suchmaschineneintrag (19 EUR) und die Landingpage ist fertig. Will man den sicheren Weg einschlagen bucht man eine Keywordanalyse (49 EUR pro 5 Keywords) und End-Optimierung (49 EUR) hinzu. Selbst wenn man den Text von einem Profi verfassen lässt (ca. 200 bis 400 EUR) liegt man noch weit unter den im Internet kursierenden Preisen.
Auf die Geschwindigkeit eines Servers sollte auf jeden Fall geachtet werden. Wie die Auswertungen zeigen kann eine Landingpage noch so gut optimiert sein, liegt die Landingpage auf einem Standardserver ohne Optimierung, auf einem langsamen Server oder ist die Auslastung des Servers zu hoch wirkt sich dies negativ auf das Ranking in Suchmaschinen aus.

Werbung und Google Adwords:
Auch Landingpages muss man bewerben. Allerdings bringen Landingpages viele Vorteile mit sich, so dass die Werbungskosten nicht zwingend steigen müssen und wenn dann in einem vernünftigen Rahmen. Hierzu sollte die Landingpage prinzipiell zur Hauptwebseite und zusätzlich zumindest zu einer Unterseite des Hauptwebs verlinkt sein. Dadurch werden Backlinks erstellt, die zudem themenbezogen sind. Bewirbt man nun die Landingpage, wirkt sich diese Werbung auch positiv auf die Hauptseite und dessen Ranking aus. Somit kann man die Werbung umverteilen, also einen Teil der Werbung, die man für die Hauptwebseite schaltet, für die Landingpage einsetzen.

Wer regelmäßig Google Adwords einsetzt weiß, wie schnell 50 EUR aufgebraucht sind. Je nach Keyword ist der Betrag innerhalb weniger Stunden, bei TOP Keywords auch binnen einer Stunde aufgebraucht. Dauerhafte Adwords-Kampagnen sind zudem für die meisten unbezahlbar. Deshalb sollte man auch im Bezug auf solche Kampagnen umdenken und die Werbungskosten umverteilen. Anstatt zum Beispiel 4x pro Monat zu je 50 EUR Adwords zu schalten ist es ratsamer, eine Woche Adwords zu schalten, die andere Woche eine Landingpage zu erstellen. Sobald eine Landingpage mit Ihrem Adword in der normalen Google Suche auf einer Top-Platzierung steht ist eine erneute Adword-Kampagne mit diesem Keyword nicht mehr notwendig und vor allem sind Sie dauerhaft zu sehen und nicht nur dann, wenn Sie eine Kampagne starten. Das heißt, mit Landingpages kann man die Werbungskosten langfristig umverteilen und wesentlich gezielter einsetzen. Eine Landingpage kostet einmal, Werbekampagnen dauerhaft!

Regeln einer Landingpage:
Bei Landingpages sollte man gewisse Regeln einhalten, damit die Landingpage auch erfolgreich werden kann. Eine Landingpage sollte sich aus Headlines, Produktbeschreibung, optional 4-8 Bilder, Informationstext, ausgehende Links und zumindest einem unabhängigen Textlink zusammensetzen. Headlines und Produktbeschreibung beziehen sich hierbei nur auf das Produkt. Hinweise oder gar ausführliche Beschreibungen zu anderen Produkten sind in Headlines und in der Produktbeschreibung völlig fehl am Platze. Der Besucher erwartet, wenn dieser Ihre Seite betritt, Informationen zum Produkt und nicht Informationen, die nichts mit dem Thema zu tun haben. Auch zahllose Verlinkungen sollten in der Produktbeschreibung vermieden werden, denn dazu verwendet man am Ende einer Landingpage den so genannten Informationstext. Produktbeschreibung, darunter Link zum Shop oder Formular (z.B. bei Versicherungen) und mehr nicht. Dabei sollte das Formular oder der Link zum Shop direkt und ohne Umwege verfügbar sein und alle Details zum Kauf enthalten, so wie hier: Landingpage kaufen, klicken Sie hier...

Unser Angebot für Sie:
Wir bieten neben der Software für Landingpages auch alle weiteren, wichtigen Bereiche wie zum Beispiel Suchmaschineneintrag, Hosting der Landingpage(s) auf optimierte Server und Domains an. Sofern notwendig führen wir auch Keyword-Analysen und eine Endoptimierung für Ihre Landingpages durch und stehen Ihnen bei Fragen gerne mit Rat und Tat zur Seite.

CMS Landingpages kostenlos testen:
Unsere Software können Sie auch auf unseren Testservern kostenlos testen. Um eine kostenlose Testversion der LMs-CMS Softwaresysteme zu nutzen müssen Sie lediglich Name und Mailadresse eintragen und "kostenlose Testversion anfordern", klicken. Der Testserver funktioniert vollautomatisch! Nach der Anforderung erhalten Sie wenigen Minuten später den Installationslink und nach der Installation direkt die Zugangsdaten. Und schon können Sie völlig unverbindlich und kostenlos alle CMS Systeme einschließlich alle 5 Landingpageversionen testen. Bei Fragen steht Ihnen unser Support gerne zur Verfügung.
Zum Testserver hier klicken...

LANDINGPAGE-SOFTWARE - PREISE
Software LMs-CMS Landingpage Version 1, Professional 79,00 EUR
Software LMs-CMS Landingpage Version 2, Standard 99,00 EUR
Software LMs-CMS Landingpage Version 2, Professional 129,00 EUR
Software LMs-CMS Landingpage Version 2, Business 149,00 EUR
Software LMs-CMS Landingpage Version 2, Enterprise 299,00 EUR
WEITERE LEISTUNGEN
Suchmaschineneintrag 75+ u.a. Google, Bing, Fireball 19,00 EUR
Keywordanalyse 5 Keywords 49,00 EUR
End-Optimierung inkl. SEO-Analyse vorher/nachher 49,00 EUR
Hosting auf SEO Server pro Landingpage mtl. 5,00 EUR
Hosting auf optimiertem Server pro Landingpage mtl. 2,50 EUR
Domains z.B. .de .com .eu .net .org .info .at .ch ab 10,50 EUR
jährlich
Alle Preise inklusive 19% MwSt.

SEO Landingpage, Keywordanalyse, Optimierung, Suchmaschineneintrag etc. kaufen, hier klicken...
Sollten Sie Fragen haben stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung.
E-Mail: info@seolandingpages.de
Telefon: 02241 / 90 55 370

Landingpage im Socialmedia teilen:
Google+ Facebook Twitter

Weitere CMS Systeme und CMS Webapps aus dem Hause LMs Software inklusive ausführlichen Informationen
und Beschreibungen erhalten Sie auf www.LMs-cms.de, u.a. zu
CMS Webmanager, wandelt (fast) jede Webseite in CMS um!
CMS Weblexikon, schnell und einfach hochwertigen Content für die eigene Webseite mit dem CMS Lexikon erstellen.
CMS Bannerverwaltung, einfach und übersichtlich Ihre Banner, Ihre Bannercodes und Ihre Werbung verwalten.
CMS Textlinkgenerator, professionelle Textlinks erstellen, suchmaschinenfreundlich (SEO)!
CMS Bilduploadservice, unabhängig mit dem eigenen Bild - Upload - Service.
CMS Verkaufspage, professionelle Verkaufs-Page inklusive Paymentscript! In Standard- und Profiversion verfügbar.
CMS Landingpages, professionelle Landingpages selbst erstellen.
CMS Contentmanager, Affiliate-, Referrallinks schnell und einfach über ein einziges System verwalten.
Webapp Textlinkgenerator, professionelle, suchmaschinentaugliche Textlinks erstellen.
Webapp Rechteverwaltung, Webapp zum ändern der Rechte chmod.
Zum Testen der jeweiligen CMS Systeme und Webapps steht ein Testserver auf www.cms-testserver.de zur Verfügung.

SEO Landingpages - Der direkte Weg zum Kunden - Tipps, Informationen und Software